CloudCompanion

<Webanwendungen für alle Bereiche/>

Datenpflege

 

Für den ständigen Prozess der Informationsgewinnung und -verarbeitung in einem Unternehmen, sind Unternehmensdaten jeglicher Art von höchster Priorität. Dabei ist die Aktualität dieser Daten eine wesentliche Grundvoraussetzung.

Mitarbeiter Datenbankserver

In der Regel gibt es ausgewählte Mitarbeiter welche für die Datenpflege, das heißt für die Bearbeitung und somit für die Aktualität eines bestimmten Datenbankbestandes, zuständig sind. Dazu wird einzelnen Mitarbeitern ein Zugang zu den betreffenden Datenbanken bereitgestellt, über den die nötigen Maßnahmen durchgeführt werden können.

Aus dieser Vorgehensweise ergeben sich aber oftmals Nachteile hinsichtlich einer validen Informationsverarbeitung.

Die hier beschriebene Webanwendung unterstützt Mitarbeiter eines Unternehmens bei der Pflege von Unternehmensdaten, welche sich in

einer Datenbank befinden. Dazu zählt unter anderem das Anlegen neuer Datenbankeinträge in eine vorhandene Datenbank, sowie das Bearbeiten oder Löschen von bereits existierenden Datenbankeinträgen.

Mitarbeiter Datenbankserver Daten: abfragen, löschen hinzufügen, ändern

Der Mitarbeiter arbeitet somit nicht direkt mit der Datenbank, sondern kann die Anwendung als Zugang nutzen. Daraus ergeben sich einige Vorteile hinsichtlich einer validen Informationsgewinnung und -verarbeitung. Zum einen können alle Eingaben, beispielsweise bei dem Anlegen oder Bearbeiten eines Datensatzes, auf Richtigkeit überprüft werden. Erst wenn die zu speichernden Daten validiert wurden, werden diese persistent in der Datenbank gespeichert.

Die Überprüfung von Benutzereingaben kann dabei komplett individuell gestaltet werden.

 

Dies kann anhand einer fiktiven Mitarbeiter-Datenbank, welche alle relevanten Mitarbeiterdaten enthält und gepflegt werden muss, veranschaulicht werden.

Wenn für jeden Mitarbeiter beispielsweise die zugehörige Gehaltsklasse gespeichert werden soll, können zuvor bestimmte Gehaltsklasse definierte werden. Anschließend können auch nur diese Gehaltsklassen im Rahmen der Datenpflege verwendet werden. Somit kann es nicht passieren, dass sich in der Mitarbeiter- Datenbank ungültige Gehaltsklassen befinden. Auch können für andere anzugebene Mitarbeiterdaten spezifische Grenzwerte definiert werden. Wenn diese Daten zukünftig gepflegt werden, können nur Werte innerhalb der zuvor definierten Grenzwerte genutzt werden, andernfalls können die Daten nicht in die zugrunde liegende Datenbank transferiert werden.

 

Weiterhin kann als eine Ergänzung zu der beschriebenen Webanwendung ein Berechtigungskonzept erstellt und eingesetzt werden. Man ist damit in der Lage, jeden Mitarbeiter des Unternehmens bestimmte Berechtigungsstufen zuzuweisen. Das heißt, festzulegen ob ein bestimmter Mitarbeiter auch Daten einer bestimmten Datenbank einsehen, verändern, löschen oder zu dieser hinzufügen kann. Oder ob diesen Mitarbeiter die Erlaubnis entsagt wird, mit dieser Datenbank zu arbeiten. Dadurch erhält jeder Mitarbeiter nur Zugang zu den Datenbanken, welche für den individuellen Arbeitsbereich benötigt werden.

Mitarbeiter Datenbankserver Daten: abfragen, löschen hinzufügen, ändern

Zusammenfassung:

  • einheitliche Eingabemaske

 

  • Validierung von Benutzereingaben

 

  • Authentifizierung und Autorisierung

 

  • Definition von Grenzwerten

 

  • E-Mail Benachrichtigungen